Patienteninformationen
Hier informieren wir unsere Patienten zu zahnmedizinischen Themen.

CEREC 3 –
Computergestützte Zahnrestauration

Was heißt CEREC?
CEREC steht für CEramic REConstruction, einem computergestützten Verfahren zur Herstellung perfekter Keramik-Inlays, Kronen und Veneers (Verblendschalen). Bei diesem Verfahren erfasst Ihr Zahnarzt mit Hilfe einer intraoralen Spezialkamera die Geometrie der restaurationsbedürftigen Zähne. Aus diesen Daten werden die zukünftigen Zahnfüllungen konstruiert und durch eine angeschlossene CNC-Präzisionsschleifmaschine aus einem Industriekeramikblock herausgeschliffen.

Welche Vorteile bringt CEREC?
Durch den hohen Grad der Automatisierung und die präzise Mess- und Bearbeitungstechnik kann die so erstellte Zahnfüllung oft noch in der gleichen Sitzung endgültig eingesetzt werden. Für Sie als Patienten ermöglicht dies neben einem perfekten Sitz der Füllung vor auch eine erhebliche Zeitersparnis.



Parodontologie -
damit Ihre Zähne nicht den Halt verlieren

Was ist Parodontitis?
Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches und Zahnhalteapparates. Ausgelöst wird sie durch Zahnbelag (Plaque), Zahnstein und die darin lebenden Bakterien. Im Laufe der Zeit lockert sich dadurch das den Zahn stützende Gewebe, bis eine Zahnfleischtasche entsteht. Bei Fortschreiten der Entzündung zieht sich das Zahnfleisch zwischen den Zähnen zurück. Es ist gerötet und teilweise deutlich geschwollen. Durch den Verlust an Knochensubstanz beginnen die Zähne, sich bereits bei anfänglicher Parodontitis zu lockern, was im schlimmsten Fall zum Ausfall der Zähne führen kann.



 Implantologie - 
 so füllt man Lücken heute                                                                                                   http://www.patienten.camlog.de

 

 Was ist ein Implantat?
 Implantate sind künstliche Zahnwurzeln.  Sie werden durch den Zahnarzt im Kieferknochen verankert.  Nach der Einheilung dienen sie als Pfeiler zur Befestigung von Kronen, Brücken oder
 Prothesen.

 Wie wird implantiert?
 Der Zahnarzt eröffnet das Zahnfleisch an der Stelle, wo das Implantat eingesetzt werden soll.  Das Lager für das Implantat wird präpariert und dann dort eingesetzt.
 In der Einheilungszeit von 3 - 6 Monaten wächst das Implantat in den Kieferknochen ein.  Dann beginnt der Aufbau des Zahnersatzes als Krone, Brücke oder herausnehmbare Prothese.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                

Individualprophylaxe -
denn Vorbeugen ist besser als heilen

Eine Säule der Prophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung.

Professionelle Zahnreinigung mit der Air-Flow® - Methode

Was ist Air-Flow® und wie funktioniert es ?

Die Pulverstrahlreinigung, auch "Airpolishing",  durch sog. Pulverstrahltechnik ist ein Verfahren zur Entfernung von Genuss- und Nahrungsmittelverfärbungen ( Nikotin, Kaffee, Tee, Rotwein) auf den sichtbaren Zahnflächen. 
Es wurde nach einem der ersten Anbieter auf dem Dentalmarkt benannt. Einem unter Druck stehenden Luft-Wasser-Gemisch (Spray) wird ein auf die Zahnhärte abgestimmtes Salz (Natriumcarbonat) in Pulverform beigemischt, welches von der Härte her den Zahnschmelz nicht angreift, die Verfärbungen aber auch an sonst unzugänglichen Nischen und Winkeln restlos entfernt. 
Die Zähne fühlen sich hinterher glatter an. Zahnplaque sowie Beläge haften bei entsprechender Hygiene nicht mehr so stark an den Zähnen. Die Behandlung verläuft völlig schmerzlos. Eine Betäubung ist nicht notwendig. 


Wie lange dauert die AirFlow® Behandlung ?

Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Anzahl der behandelten Zähne. In der Regel benötigen wir ca. 30 Minuten.  Um feinste Beläge auch noch zu entfernen, damit sich alles „schön glatt“ anfühlt, sollte wenn möglich eine anschließende Politur der Zähne erfolgen. 

Was kostet die Pulverstrahlreinigung mit Air-Flow® und wer übernimmt die Kosten dafür ?

Die Behandlung rechnen wir individuell nach Anzahl der behandelten Zähne ab. Die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkassen teilweise übernommen. Manche privaten Versicherungen beteiligen sich an den gesamten Kosten.  Der Preis für die AirFlow® Behandlung beträgt je nach Grad der Verschmutzung zwischen 3 und 5 Euro pro Zahn.



Die neuesten wissenschaftlichen Studien belegen, dass häusliche Zahnpflege allein, unabhängig von der benutzten Putztechnik, keineswegs zu vollständig sauberen Zähnen führt. Der so im Lauf der Zeit entstehende Zahnbelag ist gefährlich und fördert Karies und Parodontitis.


Bei der professionellen Zahnreinigung werden Zahnstein und Zahnbeläge rundum gründlich entfernt. Das anschließende Polieren und eventuelle Versiegeln aller Zahnoberflächen erschwert die erneute Anhaftung von Zahnbelag.



Wenn Sie noch weitere Informationen zu den genannten Themen wünschen, sprechen Sie bitte Ihren Zahnarzt an. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird er Sie gerne zu den einzelnen Behandlungsmöglichkeiten informieren.




zurück
zurück zu WillkommenHomebearbeitenE-Mailvor zu Impressum